Leben

Meine ersten bezahlten Texte habe ich 1984 für das Männermagazin Lui geschrieben. Es handelte sich um eine Kolumne namens »Singles-Treff« (!), in der ich popmusikalische Neuheiten vorstellen durfte. Damals lebte ich in Münster und glaubte, bis zum Weltruhm seien es nur noch Wochen. Ich hatte ein halbes Diplomstudium (Mathematik) und ein ganzes Lehramtstudium (Deutsch, Geschichte) hinter mir, war aber die ganze Zeit immer auch als Musiker und Songtexter unterwegs gewesen. Nach einigen wunderbaren Jahren als Saxophonist bei Götz Alsmann & The Sentimental Pounders hatte ich 1982 mit zwei Freunden die Band Los Cassettis gegründet: Wir bezauberten unser Publikum, gewannen Wettbewerbe, produzierten eine Langspielplatte, gingen auf Tournee – doch leider gerieten wir 1985 in eine künstlerische Sackgasse, aus der wir nicht mehr heraus fanden.

Nach der Auflösung der Band besann mich auf mein Schreibtalent, zog um nach Hamburg und wurde Werbetexter. Dass ich es sieben Jahre lang blieb, liegt wohl in erster Linie an der aufregenden Zeit in der Agentur Scholz & Friends, dem damals coolsten Hotspot der Branche. Als im niedersächsischen Buchhagen  geborenes Kind vom Lande, das »unter den Blumen lieben lernte«, wäre ich jedoch über kurz oder lang unglücklich geworden in der Werbung. Deshalb bin ich heilfroh, dass mir 1991 der Absprung zum Journalismus gelang. Nach einigen Jahren als Textchef bei der Zeitschrift Design Report wechselte ich 1996 zum Condé Nast Verlag nach München, wo ich als Redakteur beim Magazin Architectural Digest (AD) tätig war.

Seit 2000 schreibe ich als freier Journalist für diverse Design- und Architekturzeitschriften wie Häuser, Design Report, db (Deutsche Bauzeitung), Elle Decoration oder Wohnidee. Drei Jahre lang habe ich das Kundenmagazin Design+Licht des Herstellers Siteco als leitender Redakteur betreut. Außerdem habe ich einige Bände des im Weltbild-Verlag erschienenen Sammelwerks Macht und Mythos verfasst und Beiträge für das Geschichtsmagazin Geo Epoche geschrieben. Kürzlich habe ich den Gedankenroman Die beweinte Zeit fertiggestellt; im übrigen veröffentliche ich in meinem Blog zivilisationskritische „Texte zur Zeit“.

 

 



.